FAQ (Fragen & Antworten)

Hexe werden ist nicht schwer...

Du möchtest als Hexenliesel in der Fasnet springen - an wen wendest Du Dich?

Schön, dass Du Dich für uns entscheiden möchtest und Interesse an unserer Gruppe / Zunft hast. Dein erster Ansprechpartner sollte hier unser Zunftvogt Sylvia Breiting sein. Erreichen kannst Du sie per Email.

Wie schnell kannst Du als neue Hexe springen?

Wir möchten natürlich sicher gehen, dass Du zur Zunft passt und Du Dich hier auch wohl fühlst. Aus diesem Grund haben wir eine kleine Wartezeit, welche natürlich auch organisatorisch bedingt ist, eingeplant. Masken, Schuhe, etc. müssen bestellt und hergestellt werden. Zusätzlich möchten wir auch entsprechenden Arbeitseinsatz und Engagement von Dir sehen. Du solltest von Anfang an am Zunftleben teilhaben. Je mehr Du Dich einbringst, desto besser stehen die Chancen.


Rund ums Hexenhäs...

Aus welchen Teilen besteht das Hexenhäs?

1 Maske + orangenes Kopftuch
1 Samtoberteil + angenähter Rupfen
1 Orangene Schürze mit aufgedruckter schwarzer Spinne
1 Paar schwarze Handschuhe
1 weiß-grüner Unterrock
1 weiße Hexenunterhose
1 paar Stulpen (in den Farben: schwarz / grün / lila / gelb)
1 paar Hexenschuhe
1 Hexenbesen

Wie viel Euro kostet Dich ein komplett neues Hexenhäs?
Maske ca. 280 €
Stoff (Samt) ca. 90 €
Stoff (Rupfen, Schürze, Kopftuch, weiß-grüner Unterrock) ca. 60 €
Handschuhe ca. 10 €
Hexenunterhose ca. 25 €
Stulpen ca. 18 €
Hexenschuhe ca. 100 €
Reisig ca. 5 €

 

In Summe kommt man somit für reine Materialkosten auf ca. 588 € für ein Häs zzgl. den jeweiligen Nähkosten! Der Preis für den Stoff kann natürlich von Person zu Person (Menge) etwas variieren.

Woher bekommst Du den Stoff für Dein Häs?

Den schwarzen Samt bekommt man in Ravensburg bei "Mink Stoffe" in Roßbachstraße 2-4 (www.mink-stoffe.de) bzw. bei "Ellen Stoffe" in der Oberen Breite Straße 9 (www.ellenstoffe.de).. Bitte achte hierbei beim Zahlen darauf, dass Du die"Schwarze Veri Zunft" erwähnst, den dann solltest Du noch etwas Rabatt auf den Samt bekommen. Die restlichen Stoffe (orange und grün inkl. Rupfen) kann dann über die Gruppenführung bezogen werden bzw. beim Hästeilebasar mitgenommen werden.

Wie bekommst Du Dein eigenes Häs bzw. wer kann es Dir schneidern / nähen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten an "sein" Häs zu kommen. Auf dem Hästeilebasar werden immer wieder "alte" Häser verkauft - hier kann man ab und zu ein Schnäppchen machen! Die zweite Alternative ist, dass man sich ein Häs auf den Leib schneidern lässt. Hier gibt es zum Einen empfohlene Schneiderinnen der Zunft oder Du lässt das Häs (originalgetreu) von einem Bekannten schneidern. Die Adressen der Schneiderinnen gibt es bei der Gruppenführung.

Gibt es offizielle Schneider / -innen für Dein Häs?

Wie bereits erwähnt kannst Du Dein Häs selbstverständlich selbst nähen bzw. von Bekannten aus Deinem Umfeld nähen lassen! Offizielle Schneider / -innen gibt es in diesem Sinne nicht - jedoch empfehlen wir - durch mehrjährige Zusammenabeit - die folgenden Stellen:

  Heinrich Spänle
Telefon: +49 1520 / 2842492 +49 7502 / 943237
Wohnort: Ravensburg Baindt


Stand: Juni 2016

Aus welchen Materialien besteht der Hexenbesen?

Der Hexenbesen besteht grundsätzlich aus zwei Teilen: Dem Stock - Haselnuss (ungeschält) - und dem Reisig am Ende. Das Reisig wird hierbei mit Draht (keine Kabelbinder) umwickelt und somit am Stock fixiert.

Wichtig: Den Reisig bitte gut wässern und nicht trocken werden lassen! Wenn die Zweige zu trocken sind, dann brechen sie ab!

Woher bekommst Du den Stock und den Reisig für den Besen?

Den Stock (aus Haselnuss ungeschält) musst Du Dir selbst besorgen. Entsprechende Sträucher / Bäume wachsen bei uns in der Region genügend. Vielleicht hat ja ein Bekannter einen Garten in dem Du "wildern" darfst. Den Reisig kann man bei verschiedenen Stellen beziehen. Zum Einen kann man ihn käuflich beim Hästeilebasar erwerben bzw. ihn bei der Gruppenführung (Vizezunftvogt) bestellen. Zum Anderen ist Reisig aber auch bei Raiffeisenbanken wie zum Beispiel der BayWa (Raiffeisenstr. 12 - 88214 Ravensburg) käuflich erwerbbar.

Wichtig: Den Reisig bitte gut wässern und nicht trocken werden lassen! Wenn die Zweige zu trocken sind, dann brechen sie ab!

Was darf alles an Deinem Häs "angebracht" werden?

Grundsätzlich darf an Deinem Häs nichts zusätzlich (z.B. Buttons / Fasnets-Becher / etc.) angebracht werden. Einzige Ausnahmen hiervon sind die aktuelle Umzugsplakette der Ravensburger Schwarze Veri Zunft, eine kleine Hexenliesel-Maske in Form eines Ansteckers sowie an der Schürze die jeweiligen "Erkennungstücher" für Eltern und ihre Kinder.

Was geschieht bei der "Häsabnahme"?

Bei der Häsabnahme werden die Häser der angehenden Neuhexen durch die Gruppenführung abgenommen. Hierbei wird kontrolliert ob die Häser den Regeln der Zunft entsprechen und sie originalgetreu (wie alle anderen Häser) aussehen und somit auch den Richtlinien entsprechen.


Masken...

Was machen, wenn Deine Maske einmal repariert werden muss?

Sollte Deine Maske einen kleinen oder größeren Schönheitsfehler (z.B. Lackschaden, Kinn- bzw. Nasenverlust, etc.) aufweisen und somit etwas frisches Make-Up oder gar ein Lifting benötigen, dann wendet Euch bitte direkt an unseren Zunft-Maskenmeister. Seine Kontaktdaten können unter dem folgenden Link auf der Zunfthomepage gefunden werden:

Zu den Kontaktdaten

Rudi kümmert sich dann umgehend darum, dass die Maske in die richtigen Hände (in dem Fall die Händer unserer Maskenschnitzerin) für die nötigen Schönheitreparaturen kommt. Zudem wird er Euch noch erklären, wie der weitere Verlauf (z.B. geschätzte Dauer, Abholung, eventl. Kosten etc.) der Reparatur aussieht!


Neuhexenaufnahme...

Wer wird zur Neuhexenaufnahme zugelassen?

Zur Neuhexenaufnahme im November werden nur die Hexenanwärter zugelassen, welche sich im vergangenen Jahr entsprechend bewährt haben. Sprich: Wer hat sich wie in die Gruppe / Zunft eingefügt und wie engagiert war ein Bewerber? Je mehr diese Faktoren positiv zutreffen - desto besser und höher ist die Chance dabei zu sein.

Wann und wo findet die Neuhexenaufnahme statt?

Die Neuhexenaufnahme findet jährlich Intervall am ersten Samstag nach dem 11.11. statt. Den genauen Termin kannst Du unserem Kalender hier auf der Homepage entnehemen. Der Veranstaltungsort wird über die Gruppenführung immer rechtzeitig bekannt gegeben. Wir sind natürlich bestrebt, dass wir immer einen Veranstaltungsort auswählen, welcher unseren Neuhexen eine entprechende Bühne für ihren großen Abend geben kann. Zusätzlich ist ein weiteres Auswahlkriterum natürlich auch, dass für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt ist.

Wie ist der Ablauf der Neuhexenaufnahme?

Die Hauptakteure an diesem Abend sind natürlich die Neuhexen. Der genaue Ablauf für diesen Tag wird den Neuhexen bereits im Vorfeld durch die Gruppenführung mitgeteilt. Für die Neuhexen gilt es unter anderem an diesem Abend einige knifflige Aufgaben zu lösen. Zusätzlich müssen sie - nach dem Eintrag im Hexenbuch mit ihrem Hexenamen - noch vor dem Hexenteufel mit entsprechenden Hexengeschirr vorstellig werden. Erst dann kann mit der eigentlichen Taufe begonnen werden.

Aus was besteht das "Hexengeschirr" eigentlich?

Im Prinzip ist es recht simpel: Du benötigst lediglich einen 1 großen Knochen und 1 Kerze inkl. Kerzenleuchter / -halter. Dazu trägt die modische Neuhexe von heute natürlich ein Nachthemd.


Leihhäser & Gastspringer...

Habe ich die Möglichkeit erst einmal in einem Leihhäs zu springen?

In unserer Zunftsatzung steht hierzu unter §7 "Rechte unser Mitglieder" folgendes geschrieben:

"Alle Mitglieder haben das Recht, an Veranstaltungen der Schwarze Veri Zunft teilzunehmen, sofern keine Beschränkungen durch den Zunftrat ausgesprochen werden müssen. Abweichend davon können sich passive Mitglieder schnupperweiße an einer Fasnetssaison in Leihhäsern aktiv beteiligen, ohne dabei die aktiver Mitgliedschaft in einer der jeweiligen Zunftgruppen zu erwerben. Voraussetzung dafür ist eine mindestens 3-jährige Mitgliedschaft. Bei Vergabe von Aufträgen sollen Zunftmitglieder den Vorzug haben."

Bitte beachte hierzu folgendes: Da die Gruppe der Hexenliesel selbst KEINE Leihhäser (für Erwachsene) besitzt und somit diese auch nicht zur Verfügung stellen kann, solltest Du Kontakt zu einer aktiven Hexenliesel haben. Nur wenn Dir jemand sein Häs für die Sprünge "stellt" hast Du die Möglichkeit zu springen! Aus Versicherungsgründen muss dies bei der Gruppenführung angemeldet werden!